DER WEIBLICHE BLICK – Part 1

07. September – 20. Oktober 2011

Werke aus der Sammlung Spallart
kuratiert von Anja Manfredi

Eröffnung am 06. September 2011, 19 – 22 Uhr
Pressegespräch am 6. September, 18 Uhr

 

Marina Abramovic „Breathing in – Breathing out, 1977“/© VBK, Wien 2011

Marina Abramovic / Ulay, Breathing in – Breathing out, 1977 © VBK, Wien 2011

Nan Goldin, Lynelle in Japanese restaurant, N.Y.C., 1988

Nan Goldin, Lynelle in Japanese restaurant, N.Y.C., 1988

 

Andra Spallart hat mich eingeladen, aus Perspektive der Künstlerin zum Thema: „der weibliche Blick“, Werkbestände sichtbar zu machen und alternative Schwerpunktsetzungen vorzunehmen.

Kunstwerke dienen als Spiegel, sind temporäre Fixierung und repräsentieren Überlegungen zu gesellschaftlichen Diskursen. KünstlerInnen strukturieren, fragen und verhandeln subversiv-widerständig in der Werk-Herstellung gesellschaftliche Bedingungen, Determinierungen werden neu ausgelotet und bestimmt, gleichsam „geshaked“. Handelnde KünstlerInnen zeigen Blick-Perspektiven auf, Anschnitte und Ausschnitte, erzeugen Öffentlichkeit und Einstellungen, die luzide gemacht werden.

In der Ausstellung sollen neue Nachbarschaften und Wechselwirkungen entstehen – von Kunstwerk zu Kunstwerk, von Kunstwerk zu BetrachterIn – „Funken der Poesie“ (Max Ernst) schlagen über. In der Figur der BetrachterIn eröffnen sich Möglichkeiten der Komplizenschaft und Identifikation als zarte Verbindungslinien, ein aktives Sehen mit dem Körper und im Körper.

KünstlerInnen
Marina Abramovic / Ulay, VALIE EXPORT, Gelatin, Nan Goldin, Michael Janiszewski, Anna Jermolaewa, Elke Krystufek, Inés Lombardi, Tony Oursler, Sophie Pölzl, Gabriele Rothemann, Eva Schlegel, Jutta Strohmaier, Esther Stocker, Flora Watzal, Heimo Zobernig

 

Ausstellungsansichten

Fotos: Anja Manfredi

 

 

Ausstellungsbegleiter

 

 

mit freundlicher Unterstützung von